Aktuelles

D’où je viens, les nuages dorment sur les montanges, d’où tu viens, la mer rêve dans le brouillard

FONDATION DU PIOCH PELAT – A.R.P.A.C.
Assocation Régionale pour la Promotion de l’Art Contemporain
/
Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich
/
Einzelausstellung: 4.10. – 27.10.2019
Vernissage:  Freitag / vendredi, 4. Oktober / octobre 2019, 19 Uhr / heure
/
Einführung: Henri-Michel Morat

BACK ON THE BLOCK

JORDAN/SEYDOUX zu Gast im Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin:
/
Gruppenausstellung: mit John Armleder, Tony Cragg, Damien Deroubaix, Ingo Fröhlich, Imi Knoebel, Bertrand, Lavier, François Morellet, Diana Quinby, Françoise Pétrovitch, Peter Saul, Anton Weber
/
Ausstellung: Berlin Art Week, 7. + 8. / 11. – 15.09.2019, 14 – 19 Uhr
Vernissage: Freitag, 6. September 2019, 18 Uhr

Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment I Im Dialog mit Schopfheim

Kunstverein Schopfheim, Kulturfabrik
/
Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich
/
Einzelausstellung: 5.5. – 5.6.2019
Vernissage: Sonntag, 5. Mai 2019, 11 Uhr
/
Einführung: Dr. Antje Lechleiter, Kunstwissenschaftlerin, Freiburg

Landpartie

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Potsdam
/
Gruppenausstellung: 5.3.  – 3.5.2019
Vernissage: Dienstag, 5. März 2019, 15 Uhr
/
Die Ausstellung wird von der Kultusministerin des Landes Brandenburg, Dr. Martina Münch, eröffnet.

VENDÉMIAIRES D’AUTOME

Les Vendémiaires à Saint Mathieu De Tréviers (F)
/
Gruppenausstellung: 30.9.  – 7.10.2018
Vernissage: Samstag, 29. September 2018, ab 18 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

NGORONGORO II

Berlin gallery weekend 2018
/
26.4. – 29.4.2018, 10 – 24 Uhr
/
Vernissage: Donnerstag, 26.4.2018, ab 10 Uhr
Veranstaltungsort: Berlin-Weißensee, Lehderstraße 34

Zeitgleich zum Berliner Gallery Weekend 2018 wird zum zweiten Mal nach 2015 das 6.000 Quadratmeter große Ateliergelände in Berlin-Weißensee zum Schauplatz einer medienübergreifenden Gruppenausstellung zeitgenössischer Kunst. Das Aufeinanderprallen vieler individueller künstlerischer Energien ist die Grundlage der Ausstellung. Die Auswahl der Künstler erfolgt nicht nach üblichen kuratorischen Parametern wie konzeptionellen, diskursgetriebenen oder formalen Klammern, sondern intuitiv. Künstler laden Künstler ein.

Arbeitsstipendium auf Schloss Wiepersdorf

Von Februar bis April 2018
/
Arbeitsaufenthalt als Stipendiat des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf.
/
Präsentation der Stipendiaten / Ausstellung / Offenes Atelier: Sonntag, 1.4. 2018, 15 Uhr, Treffpunkt Gartensaal
/
Presse: 21.06.2018, Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), Dauerkriese eines deutschen Sehnsuchtsortes, Paul Ingendaay

Je dessine le temps, tu peins l’instant

Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich – En dialouge avec Hérisson

Nous nous réjouissons de vous inviter le mercredi 30 2017 août à 19h
pour notre ouverture d’atelier dans l’Ancien Trésor Public d’Hérisson
afin de vous proposer un aperçu de notre travail réalisé durant 4 semaines à Hérisson.

Nous remercions chaleureusement la Ville d’Hérisson,
particulièrement Monsieur le Maire Bernard Faureau ainsi que Delphine GOMAND
pour l’organisation de cette résidence d’artistes et la mise à disposition du lieu.

Musique: Bernard Bonnet (accordéon) & Ewan Shiels (mandoline).

Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich

blauhaus galerie / blauhaus Architekten, Nürnberg

Ausstellung: 5.3. – 14.4.2016
Einführung: Dr. Matthias Henkel, Berlin

Ausgezeichnet

Galerie Hein Elferink, contemporary art

Vier deutsche Zeichner: Anica Blagaj, Ingo Fröhlich, Harald Kröner, Günter Walter

Ausstellung: 12.12.2015 bis 23.1.2016
Eröffnung: 12.12.2015, 15 – 17 Uhr